Wir sind noch immer ganz überwältigt! 334 Frauen aus sieben Ländern (Ukraine, Polen, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Frankreich und Deutschland) trafen sich vom 15. bis zum 17. September zur Internationalen District Conference 2017 in Berlin. Mit dieser Teilnehmerinnenzahl übertrafen wir bei Weitem alle bisherigen Konferenzen. Berlin bleibt ein Magnet!

Der District 27, mit mehr als 1.800 Mitgliedern, ist Teil des weltweit hochengagierten Frauennetzwerkes ZONTA INTERNATIONAL.

Einen schönen Auftakt hatte unsere Konferenz in der Humboldtbox, Unter den Linden. Ein wunderbarer Abend zum Austauschen und Kennenlernen mit einem fantastischen Blick über die Stadt.

Die Konferenz war geprägt von interessanten Gesprächen, Diskussionen, Vorträgen und natürlich auch von Fröhlichkeit.
Unsere Eröffnungsfeier bereicherte Frau Dr. Stevie Meriel Schmiedel von der Organisation Pink Stinks. Voller Elan und berichtete sie über die spannende Frage: sexy oder sexistisch?

Es wurde nicht nur gefeiert, sondern auch lange getagt, abgestimmt, debattiert und gewählt.
Im Turnus von zwei Jahren wird ein neuer Vorstand gewählt und wir freuen uns sehr, dass unsere
neue District Governor, Régine Deguelle, aus Berlin kommt und Mitglied im Club Berlin 1989 ist.
Im kommenden Jahr wird sie unsere amtierende Governor Griet De Prycker ablösen.

Einer der Höhepunkte war das Eintreffen der Radfahrerinnen für die Aktion „Zonta on Tour“. Über 40 Zontians starteten in Belgien mit dem Fahrrad. Ziel war es nicht nur Berlin zu erreichen, sondern auch eine hohe Spendensumme einzusammeln, die unserem Einsatz „Gewalt gegen Frauen“ zugutekommen wird. Mit Vorfreude warteten wir im Zielbereich Anhalter Bahnhof auf zwischenzeitlich über 100 Radlerinnen. Sie wurden mit einem orangen Meer aus Luftballons und T-Shirts begrüßt. Untermalt wurde das Eintreffen von rhythmischen Sambatrommlern. Welch eine gelungene Aktion, denn es wurden knapp 7.000 € auf der Tour gespendet.

Wir begrüßten auch zwei junge Preisträgerinnen, die sich gegenüber vielen Bewerberinnen weltweit durchgesetzt hatten. Unsere international ausgeschriebenen Awards für Jane Klausmann und Young Woman in Public Affairs gewannen diesmal Aleksandra Pedraszewska aus Polen für JMK und Clémentine Rixhon aus Luxemburg für YWPA.

Am Sonntag fuhren die Teilnehmerinnen zufrieden wieder in ihre Heimatländer. Nun blicken wir auf die Stadt Dijon, die die nächste Konferenz ausrichten wird.

Viele Bilder der Konferenz finden Sie auf unserer Facebookseite unter https://www.facebook.com/zontaberlinmitte/?ref=aymt_homepage_panel